Im Zeichen der Natur
Wer die Tanne als Zeichen für die Natur, die Schöpfung, die Erde aus der wir kommen und wieder gehen und den Nächsten nicht achtet und ehrt ist sein Dasein nicht  wert. Josef Nuxoll
 



WERTEGEMEINSCHAFT:
imzeichendernatur.de.
Datum, Köln den 29. Oktober. 2022


Liebe naturverbunden arbeitende Inneneinrichterinnen * * * * und

Inneneinrichter * * * *,

hier ein Artikel der BauInfoConsult-Trendstudie die aufzeigt, wie die naturverbundene Innensanierung von Bauten, Wohnungen Häuser und Villen unserer Branche entgegen wächst. Sie haben ja vielfach die eigenen Werkstätten oder arbeiten mit den entsprechenden Handwerker zusammen. Die immer höheren Umweltanforderungen sind eine gigantische Chance für unsere Branche. Für die Handwerker und für die aus handwerklichen Traditionen gewachsenen Industrien. J.N.


Grünes Bauen - und was das für die Zukunft Ihres Unternehmens (Einrichtungsstudio) bedeutet Bouwkennis




Die grüne Bauindustrie - Nachhaltigkeit, Energieeffizienz und Klimaneutralität am Bau

Über „grünes naturverbundenes Bauen und Wohnen“ wird derzeit viel gesprochen – allerdings liegt der mediale Fokus wie so oft auf der Gebäudehüllenoptimierung (durch naturverbundene Dämmung) oder einer effizienteren Beheizung von Bauwerken – als ob nur einzelne Baumaßnahmen und Bauprodukte von dem Thema betroffen wären.

Dies Sichtweise übersieht, dass die Anforderung an einen klimaneutralen Gebäudebestand sehr viel höher sind und eine umfassende Neuorientierung erfordern, die die gesamte Bauindustrie, Hersteller und Handwerker aus allen Produktkategorien am Bau betrifft: Ziele und Aspekte des „grünen Bauens“ wie CO2-Reduktion, Dekarbonisierung, graue Energie, ökologische Materialien, Naturprodukte, Recyclingfähigkeit - Recycling ist endlich, Cradle-to-cradle usw.) haben zur Folge, dass sich die Prozesse, Geschäftsmodelle und die Kommunikation mit den Kunden in der Baubranche fundamental ändern werden.

Eine neue Studie von BauInfoConsult beleuchtet vor allem diese strategischen und zukunftsorientierten Aspekte, die für Hersteller und Akteure in der deutschen Bauindustrie relevant sind. BauInfoConsult hat in den vergangenen Monaten dafür 28 Experteninterviews geführt, darunter mit Vertretern aus Unternehmen und Organisationen wie

- Bund Deutscher Architekten (BDA)

- Deutsche Energie-Agentur (dena)

- Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB)

- Deutsche Gesellschaft für Mauerwerksbau

- Energielenker projects GmbH

- FOM Hochschule für Ökonomie und Management

- Internationale Bauaustellung Stuttgart 2027

- TSB Ingenieurgesellschaft mbH

- Zirkular

Zusammen mit den Ergebnissen aus mehreren aktuellen BauInfoConsult-Erhebungen mit bis zu 600 Bauakteuren ergibt sich aus den Einschätzungen der befragten Experten ein plausibles Szenario für die Effizienz- und Nachhaltigkeits wende am Bau im bevorstehenden Jahrzehnt.

Jetzt noch mit Rabatt vorbestellen

Die Erkenntnisse aus der Studie „Die grüne Bauindustrie“ können Sie ab Ende Oktober 2022 für Ihre Unternehmensstrategie nutzen. Mehr Details finden Sie in unserer Kapitelübersicht. Bestellen Sie die große BauInfoConsult-Trendstudie jetzt vor. Bis zum 14.10.2022 bieten wir Ihnen einen Vorbesteller-Rabatt (1.250- € zzgl. MwSt. statt regulär 1.350,- € zzgl. MwSt.).:

Haben Sie Fragen zum Monitor „Die grüne Bauindustrie - Nachhaltigkeit, Energieeffizienz und Klimaneutralität am Bau“? Dann rufen Sie mich unter 0211 301 559-10 an oder wenden Sie sich per E-Mail direkt an mich!

Viele Grüße

Margareta Kocijancic

M.+ 49 151 1966 4699

E. margareta.kocijancic@bauinfoconsult.de

W. www.bauinfoconsult.de